MEIN STÄDTETRIP: LJUBLJANA – Was für eine tolle Stadt!

Es muss nicht immer Barcelona, Paris oder London sein.

Oft liegt das Schöne näher als man(n) und frau ahnt.

Immer wieder fuhren wir an der Peripherie vorbei. Und unser Ziel war die Adria. Nie, niemals hätten wir geahnt, was sich im Innersten dieser Stadt für kulturelle Highlights befinden.
Ein großer Fehler! Bis jetzt!
Wir verbrachten zumindest einen Tag in der Slowenischen Hauptstadt. Und ich kann euch nur sagen: LJUBLIJANA ist immer wieder eine Reise wert.

Ich nehme euch mit in diese wunderschöne Stadt! 😉

Ljubljana ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Sloweniens.
Die Ufer der „Ljubljanica“, die sich durch die Stadt windet und die Altstadt vom modernen Geschäftszentrum trennt, werden von vielen Cafés mit Außenterrassen und Lokalen gesäumt. Mit Sightseeing-Booten kann man auf ihr fahren und eine angenehme Stadtrundfahrt unternehmen. Auf jeden Fall muss dies auf der Erkundungstour von Ljubljana Platz finden. Eine stimmungsvolle Atmosphäre vorallem jetzt im Sommer. Hier ist Holiday-Feeling immer präsent. Perfekt zum Flanieren und die Seele baumeln lassen.
Eine Tasse Kaffee oder ein Glas kalte Zitronen-Limonade lassen sich in den liebevollen kleinen Cafe´s und Restaurants wunderbar genießen.

Die lebhafte, gemütliche, grüne Stadt vereint den Charme einer Kleinstadt mit dem Selbstbewusstsein einer europäischen Großstadt.

In der Stadtmitte thront die Burg von Ljubljana seit rund 900 Jahren auf einem Hügel. Eine der Hauptsehenswürdigkeit. Mitunter gelangt man zu Fuß über einen in Serpentinen ausgebauten Gehweg hinauf oder man wählt die bequemere Art, mit der Standseilbahn. Oben angelangt bieten sich wunderschöne Ausblicke vom Aussichtsturm und von der Burgmauer auf die Stadt.

Eine super Aussicht!

Das Bauwerk ist wunderschön rennoviert. In den Burgräumen gibt die Museumsausstellung über die Slowenische Geschichte Auskunft. Das Puppentheatermuseum, sowie mehrere historische Räume und weitere Themen-Ausstellungen sind zu besichtigen. Weiters auch die St.-Georgskapelle, das ehemalige Zuchthaus und die Virtuelle Burg.

Außerdem laden zwei ausgezeichnete Restaurants, ein Burgcafé und ein Nachtklub zum Speisen ein. Hier wurde der Spagat zwischen alter und neuer Architektur gekonnt umgesetzt.

In der Burganlage finden immer wieder Kulturveranstaltungen und Events statt. Im Sommer dient der Burghof als Open-Air-Kino für Filmvorführungen unter dem Titel „Film unter dem Sternenhimmel“.

 

Ljubljana verfügt über zahlreiche Museen, so auch das Nationalmuseum von Slowenien mit seinen historischen Ausstellungen, sowie das Museum für Moderne Kunst mit slowenischen Gemälden und Skulpturen aus dem 20. Jahrhundert.

Faszinierende Innenhöfen zeugen damaliger Architektur. Wunderbare Handwerkskunst ist so für die Gegenwart erhalten geblieben.

 

Und in den engen Gässchen entdeckt „frau“ so einiges Entzückendes. Ich liebe solche Gassen!

Wie wunderschön es doch ist, durch Ljublijana zu spazieren und per Fuß die Stadt zu erkunden. Der Innenstadtteil ist Füßgängerzone und so laden viele kleine Lädchen zum Gustieren, Verkosten und Shoppen ein.

Solltet ihr in Slowenien unterwegs sein, dann müsst ihr unbedingt dieser Stadt einen Besuch abstatten. Ihr werdet es nicht bereuen!

Hier ist der Link zu den 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Wie schön und romantisch es hier wohl in der Adventzeit sein wird? Ein Wochenende zu dieser ganz besonderen Zeit ist schon eingeplant. Ich werde euch natürlich darüber berichten – versprochen.

Alles Liebe
Roswitha

 

zurück zur Blogübersicht